Infobroschüre Kontaktloser Datentransfer via Near Field Communication – Hintergründe und Einsatzszenarien

28.09.2018 | Mittelstand 4.0-Agentur Handel

Die NFC-Technologie (Near Field Communication, dt. Nahfeldkommunikation), kann über Entfernungen von wenigen Zentimetern Daten lesen oder senden. Das größte Potenzial liegt derzeit im kontaktlosen Bezahlen. Die neueste Generation von Debit- und Kreditkarten aber auch viele Smartphones unterstützen bereits die NFC-Technologie. Ein Zahlvorgang wird hier nur noch durch Vorhalten der Karte bzw. des Smartphones am Kassenterminal angestoßen. Aber auch in vielen anderen Bereichen findet sich bereits die NFC-Technologie. Üblich ist sie schon lange im Bereich der Zugangskontrollen, wenn sich Türen in Unternehmen, Hotels oder Sicherheitsbereichen dadurch öffnen lassen, dass eine Chipkarte an ein Terminal gehalten wird. Aber auch im Veranstaltungsmanagement oder im öffentlichen Personenverkehrs sind beispielsweise Tickets auf dem NFC-fähigen Smartphone eine praktische Alternative.

Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel hat sich intensiv damit beschäftigt, den aktuellen Stand der NFC-Technologie zu untersuchen. In der Infobroschüre wird die Funktionsweise der Technologie erklärt, es werden wesentliche Vor- und Nachteile gegenübergestellt, Sicherheitsaspekte behandelt und darauf basierend Einsatzszenarien für Kunden und Händler aufgezeigt.