Die Agentur Handel im LogiMAT.TV-Talk über Herausforderungen im B2B-E-Commerce

29.03.2018 | Mittelstand 4.0-Agentur Handel

Nachdem Mailin Schmelter und Holger Seidenschwarz von der Mittelstand 4.0-Agentur Handel auf der LogiMAT 2018 das Fachforum B2B-E-Commerce moderiert und durchgeführt hatten, diskutierten die beiden Experten die wesentlichen Erkenntnisse im LogiMAT.TV-Talk.

Die Umsätze im B2B-E-Commerce steigen seit Jahren und der Online-Anteil beim Handel unter Geschäftspartnern nimmt stetig zu. Im Zuge dessen müssen sich B2B-Händler und Hersteller immer mehr mit dem Thema „Consumerization“ befassen. Dabei übertragen sich zunehmend bestimmte Gewohnheiten aus dem B2C-Umfeld in den B2B-Bereich. Die Rede ist hier unter anderem von der Usability in Online-Shops oder von Lieferprozessen. Denn der betriebliche Einkäufer ist häufig auch ein privat ein Online-Shopper, der Alltägliches aus dem privaten Einkaufserlebnis inzwischen ebenfalls in der Arbeit erwartet.

Allerdings ist die Digitalisierung des Online-Vertriebs im B2B-Umfeld in der Regel deutlich komplexer als im B2C. Es müssen Freigabeprozesse und Workflows im Online-Shop abgebildet werden können sowie differenzierte Preise je nach Kunde bzw. nach Kundensegment möglich sein. Neben der Anpassung bestehender Software und IT-Schnittstellen im Unternehmen ist die oftmals mangelhafte Datenqualität eine der größten Herausforderungen und der Zeitfresser bei B2B-E-Commerce-Projekten schlechthin. Die Daten müssen erst mit Texten, Bildern oder Videos so aufbereitet werden, dass sie in hoher Qualität möglichst automatisiert in einen Online-Shop übernommen werden können. Dies kostet erfahrungsgemäß meist mehr Zeit, als vorher dafür einkalkuliert wurde. Auch das Change Management wir häufig unterschätzt. Dabei ist es für den Erfolg eines B2B-E-Commerce-Projektes maßgeblich, die betroffenen Mitarbeiter führzeitig miteinzubeziehen, um Ängste zu nehmen und Motivation zu entfachen.

Auch wenn der B2B-E-Commerce dem B2C-E-Commerce etwa ein bis zwei Jahre hinterherhinkt, so wächst er doch rasant an und übersteigt in seinem Umsatzvolumen den B2C um ein Vielfaches. Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel wird auch weiterhin in diesem Bereich aktiv sein und auf Veranstaltungen über Ergebnisse und Erwartungen berichten.